Home
Termine
Leistungssport
Freizeitsport
Ansprechpartner
Bezirksvereine

Umwelt
Archiv
Links


BKV

DKV

BLSV


Der BKV-Bezirk I - Oberbayern

Dr.Max W. Eckert
Ein Leben für den Kanusport

  • 1931-1945, 1961 DKV Präsident
  • 1950-1965 BKV Präsident
  • 1924-1944 Präsident des Bayernkreis im Deutschen Kanu Verband
  • 1932 Wahl zum Präsidenten der Internationalen Repräsentantschaft Kanu, später International Canoe Federation (ICF)
  • 1948-1963 Präsident des Deutschen Camping Club
  • Ehrenvorsitzender im DKV







Geboren wurde Max Eckert am 19.10.1897 in Regensburg. Um das Gymnasium besuchen zu können siedelt die Familie nach Neuburg a.d. Donau um wo er dem dortigen Verein - DRCN - beitritt. Nach dem 1. Weltkrieg nimmt er in München sein Jurastudium auf und promoviert zum Dr.jur.

Seine Liebe zum Faltboot, entwickelt in Neuburg, ließ ihn 1921 den Verband Deutscher Faltbootfahrer mitbegründen. In München trat er der Turngemeinde München bei deren Vorstand er war. Im Jahr 1924 wurde der Kanu Club Turngemeinde (TGM) gegründet. 1948 nahm er die Geschicke der TGM wieder in seine Hände. Er förderte in jenen Tagen den sportlichen Wiederanfang mit Geld und persönlichem Einsatz.

Durch seine Kriegsverletzung war Dr. Eckert nie Leistungsportler, aber dem Sport sehr verbunden. Er förderte ihn, wo immer es möglich war und nutzte dabei seine vielfältigen Beziehungen aus.

Die Zahl der Ehrungen und Auszeichnungen an Dr.Eckert sind Legion. Der Bundespräsident verlieh ihm das Bundesverdienstkreuz 1.Klasse, Frankreich den 'Pour le Mérite de Sport' und der Deutsche Kanu Verband die Ehrennadel in Gold neben dem Ehrenvorsitz. Diesen erhielt er auch im Bayerischen Kanu Verband. Nicht zu vergessen natürlich die Ehrenmitgliedschaft in der TGM, der höchsten Würdigung, die der Club zu vergeben hat.

Textauszug: TGM-Chronik, H. Proquitté
Foto: TGM-Chronik
Bericht: Ilse Entner, 08/2010

zurück zur Bezirksgeschichte

© BKV - Bezirk Oberbayern | Webmaster | Impressum